Brucker Zentrum für Gesundheit

Naturheilpraxis Martina Räke

Phytotherapie - Kräuterheilkunde

Ich verfüge über eine jahrzehntelange Ausbildung in europäischer, chinesischer sowie traditionell abendländischer Kräuterheilkunde.

Die Pflanzenheilkunde gehört zu den ältesten Therapien der Welt und beinhaltet die Lehre der Verwendung von Heilpflanzen als Arzneimittel. Sie wurde auf allen Kontinenten und in allen Kulturen eingesetzt. Grundlage ist das Wissen um die verschiedenen Heilpflanzen und ihrer Wirkungen. Die Pflanzenheilkunde enthält aber auch Teile der Pharmakologie, der Pharmazeutik sowie der Toxikologie. Folglich kann die Pflanzenheilkunde dem Überbegriff der pharmazeutischen Biologie zugeordnet werden. Heilpflanzen und ihre Inhaltsstoffe werden hinsichtlich ihrer therapeutischen Wirkung erforscht. Zu ihren Grundlagen gehört die Identifizierung aller Pflanzen sowie die Zuordnung alter Pflanzennamen, um in der Überlieferung alter Erfahrungen keine Pflanzen zu verwechseln oder alte Erkenntnisse zu übersehen.

In der Pflanzenheilkunde kommen grundsätzlich nur ganze Pflanzen oder Pflanzenteile (Blüten, Blätter, Samen, Rinden, Wurzeln), jedoch keine isolierten Einzelstoffe zur Anwendung. Diese Ausgangsstoffe werden als „Drogen“ bezeichnet. Frisch oder als Aufguss bzw. Auskochung (Tee), als Saft, Tinktur, Extrakt, Pulver, Ätherisches Öl etc. kommen sie zu therapeutischer Anwendung. Da immer Stoffgemische wirken, können Heilpflanzen verschieden ausgeprägte Wirkungen haben oder bei verschiedenen Krankheitsbildern zur Anwendung kommen.

Die wirksamen Inhaltsstoffe der Heilpflanzen unterliegen natürlichen Schwankungen, bedingt durch Klima, Standort und Erntezeitpunkt der Pflanze. Zubereitungen aus Heilpflanzen können weiterhin durch Lagerung und Herstellungsprozess in ihrem Gehalt an Inhaltsstoffen beeinflusst werden. Daher ist die Standardisierung der Ausgangsstoffe und Methoden für die Arzneimittelherstellung sehr wichtig. Phytopharmaka enthalten definierte Mengen der Wirkstoffe und weisen gleichbleibende Qualität und Wirksamkeit auf.

Die Pflanzenheilkunde basiert auf traditioneller Medizin und Erfahrungswerten oder überliefertem Wissen. Viele Wirkungen von Heilpflanzen sind nicht oder noch nicht wissenschaftlich belegt, in anderen Bereichen oder Fällen hilft die moderne Wissenschaft, diese Wirkung zu belegen.

 

Aktuell sind 37 Gäste und keine Mitglieder online