Brucker Zentrum für Gesundheit

Naturheilpraxis Martina Räke

Hypnosetherapie

Als Hypno- oder Hypnosepsychotherapie nutzt man die Wirkung von Trance und Suggestionen therapeutisch. Hypnose oder Tranceprozesse werden gezielt eingesetzt, um Heilung- und Lernprozesse zu fördern. Hypnotherapie kann auch als Selbsthypnose erlernt werden im Sinne einer Tiefenentspannung. Meist üben Therapeut und Patient dies in einigen Sitzungen, bis der Patient diese allein durchführen kann.

Meist beschränkt sich der Umfang der Therapie auf wenige Sitzungen. Therapeut und Klient ermitteln gemeinsam Ziele, verfolgen die Fortschritte und überprüfen sie, bis der Klient eigenständig arbeiten kann. Voraussetzung für das Gelingen ist eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Therapeut und Patient. Therapeut und Patient begegnen sich „auf Augenhöhe“.

In Deutschland wurde die Hypnotherapie vom Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie im Jahr 2006 als wissenschaftliche Psychotherapiemethode im Sinne des § 11 des Psychotherapeutengesetzes für Erwachsene in bestimmten Anwendungsbereichen anerkannt. In der Regel wird im therapeutischen Kontext zwischen der Hypnose und der eigentlichen therapeutischen Arbeit unterschieden. So kann die Tiefenentspannung und sogenannte hypnotische Trance durch verschiedene Verfahren induziert werden; im therapeutischen Teil kann rein hypnotherapeutisch gearbeitet werden, es können aber auch Elemente aus anderen psychotherapeutischen Verfahren einfließen.

Charakteristisch, aber nicht notwendig ist der Einsatz von Suggestion und die Einleitung und Nutzung eines durch vorherige Tiefenentspannung veränderten, aber jedenfalls wachen Bewusstseinszustands. Diese Form des Wach-Bewusstseinszustands wird hypnotische Trance genannt. Im Fernsehen erleben wir in manchen Sendungen, dass Menschen unter Hypnose Dinge tun, an die sie sich im Wachzustand nicht erinnern und die sie nicht wollten. So einen (einzigen!) Fall habe ich in über 20 Jahren Praxis nie erlebt.

Ich selbst habe 1993 eine einjährige Hypnoseausbildung bei einer HP-Kollegin durchlaufen und arbeite gegebenenfalls mit Hypno- und verwandten Therapien wie NLP (Neuro-Linguistische Programmieren), Rückführungen, Trancesitzungen oder Visualisierungen.

 

Aktuell sind 84 Gäste und keine Mitglieder online