Brucker Zentrum für Gesundheit

Naturheilpraxis Martina Räke

Labordiagnostik

Hierbei werden verschiedene Körpersubstanzen wie Stuhl, Urin, Blut, Speichel, Abstriche, Haare und andere Ausscheidungsprodukte auf ihre Zusammensetzung hin in einem auf naturheilkundliche Befunde spezialisierten Labor untersucht. Es handelt sich um eine erweiterte klassische Labordiagnostik. Das Spektrum des Analyseaufwandes erstreckt sich von sehr einfachen, bis außerordentlich komplexen und mit großem apparativen Aufwand durchzuführende Untersuchungen.

So gewinnen Patient und Therapeut weitergehende Informationen, als üblicherweise in der Standarddiagnostik erfassbar, über das Krankheitsgeschehen und können daraus sehr individuelle Therapiestrategien ableiten.

Die Einsatzgebiete der naturheilkundlichen Labordiagnostik sind äußerst vielfältig. Häufige Anwendung findet das Verfahren bei: allergischen Erkrankungen, unklaren Bauchbeschwerden, Immun-, Hormon-und Mikronährstoffuntersuchungen, Vorsorgeuntersuchungen, Herz-Kreislauf-Checks, u. v. m.

Wie jedes diagnostische Verfahren können auch naturheilkundliche Laboruntersuchungen gewisse Fehlerquellen aufweisen, so dass Erkenntnisse aus dieser Diagnostik in eine ausführliche Anamnese eingebettet sein sollten.

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online