Brucker Zentrum für Gesundheit

Naturheilpraxis Martina Räke

 

Räke, Martina: Schüßlersalze – Spuren im Gesicht,
Antlitzbetrachtung und Therapie mit biochemischen Salzen
Pflaum Verlag, ISBN 3-7905-0907-8, 267 Seiten

Antlitzanalyse – was ist das?
Bei der Gesichtsbetrachtung oder Antlitzanalyse geht es um das Erkennen von Mangelerscheinungen im Gesicht. Solche Mineralstoff-Mangelzeichen können nicht nur im Gesicht, sondern auch an Haaren, Händen, Füßen, Fuß- und Fingernägeln auftreten. Dabei hinterlässt jeder Mangel seine charakteristischen Spuren im Gesicht!

Diese Zeichen geben uns Hinweise darauf, welche Mineralsalze sich im Körper in einer Mangelsituation befinden. Eine aufsteigende Verlegenheitsröte zeugt von einem Mangel an Magnesium phosphoricum. Das wächserne Ohr weist darauf hin, dass die Nr. 2 fehlt und eine grüngelbe Färbung um den Mund herum zeigt uns, dass Nr. 10, Natrium sulfuricum von Nöten ist. Grau ist alle Theorie – deshalb werden wir an unseren Gesichtern ermitteln, welche Salze uns fehlen.

Liste der 12 Basissalze nach Dr. Schüßler

Nr. 1: Calzium fluoratum
Nr. 2: Calcium phosphoricum
Nr. 3: Ferrum phosphoricum
Nr. 4: Kalium chloratum
Nr. 5: Kalium phosphoricum
Nr. 6: Kalium sulfuricum
Nr. 7: Magnesium phosphoricum
Nr. 8: Natrium chloratum
Nr. 9: Natrium phosphoricum
Nr. 10: Natrium sulfuricum
Nr. 11: Silicea
Nr. 12: Calzium sulfuricum

 

Aktuell sind 75 Gäste und keine Mitglieder online