Brucker Zentrum für Gesundheit

Naturheilpraxis Martina Räke

 

Räke, Martina: Fibromyalgie erfolgreich behandeln
mit Traditioneller Chinesischer Medizin und Naturheilkunde

Pflaum Verlag, ISBN Nr. 3-7905-0890-X, 324 Seiten

Die Fibromyalgie, die eine sehr große Anzahl von Patienten durch umfassende Schmerzsymptomatik stark beeinträchtigt, ist heute als fest definiertes Syndrom anerkannt und wird auch nicht mehr wie bisher in erster Linie psychosomatisch erklärt. Die Autorin beschäftigt sich seit vielen Jahren in Praxis und Forschung mit dieser Krankheit. Eine von ihr durchgeführte Akupunkturstudie war so erfolgreich, dass kein Akupunkteur und naturheilkundlicher Behandler das Fibromyalgie-Syndrom mehr als eine Krankheit ohne Hoffnung auf Besserung oder Beschwerdefreiheit sehen muss. Die Erkenntnisse aus dieser Studie gibt sie in diesem Buch weiter. Eine ausführliche Einführung in den Stand der schulmedizinischen Kenntnisse zum Fibromyalgie-Syndrom wird ergänzt durch einen Exkurs zum Thema Schmerzforschung. Daran anknüpfend analysiert die Autorin eingehend die Ätiopathogenese und die Therapie der Fibromyalgie aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin. Weitere Kapitel ergänzen diese Behandlungsweise durch andere naturheilkundliche Ansätze und durch eine Einführung in die physiotherapeutische Behandlung.

 

Räke, Martina: Fibromyalgie erfolgreich behandeln
mit Traditioneller Chinesischer Medizin und Naturheilkunde

Pflaum Verlag, ISBN Nr. 3-7905-0890-X, 324 Seiten

 

Allgemeine Informationen zum Buch
Das Fachbuch über das „Fibromyalgie-Syndrom und seine naturheilkundliche Therapie mit besonderem Schwerpunkt auf der Traditionellen Chinesischen Medizin und allgemeinen naturheilkundlichen Therapiemöglichkeiten“ mit Informationen für TherapeutInnen über die von mir im Zeitraum 1999/2000 durchgeführte und 2000/2001 ausgewertete Studie erschien im Pflaum Verlag im April 2003. Einen Beitrag zur physiotherapeutischen Behandlung hat Frau U. Gärtner beigesteuert, die über 10 Jahre lang die frühere Leiterin der Reha-Abteilung in Großhadern war.

 

Einen Auszug aus dem Buch finden Sie auf meiner Homepage unter Fibromyalgie. Das 1. Kapitel des Buches ist dort abgedruckt als „Schulmedizinische Informationen“. Das 5. Kapitel des Buches finden Sie unter „Informationen zur Akupunkturstudie“ und gibt Ihnen Einblicke in die statistischen Ergebnisse der Studie. Eine Zusammenfassung des Inhalts finden Sie anschließend in Form eines Kurzinhaltes:

 

Die Fibromyalgie, die eine sehr große Anzahl von Patienten durch umfassende Schmerzsymptomatik stark beeinträchtigt, ist heute als fest definiertes Syndrom anerkannt und wird auch nicht mehr wie bisher in erster Linie psychosomatisch erklärt. Die Autorin beschäftigt sich seit vielen Jahren in Praxis und Forschung mit dieser Krankheit. Eine von ihr durchgeführte Akupunkturstudie war so erfolgreich, dass kein Akupunkteur und naturheilkundlicher Behandler das Fibromyalgie-Syndrom mehr als eine Krankheit ohne Hoffnung auf Besserung oder Beschwerdefreiheit sehen muss. Die Erkenntnisse aus dieser Studie gibt sie in diesem Buch weiter. Eine ausführliche Einführung in den Stand der schulmedizinischen Kenntnisse zum Fibromyalgie-Syndrom wird ergänzt durch einen Exkurs zum Thema Schmerzforschung. Daran anknüpfend analysiert die Autorin eingehend die Ätiopathogenese und die Therapie der Fibromyalgie aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin. Weitere Kapitel ergänzen diese Behandlungsweise durch andere naturheilkundliche Ansätze und durch eine Einführung in die physiotherapeutische Behandlung.

 

Zielgruppen: Heilpraktiker, Ärzte für Akupunktur, Physiotherapeuten, betroffene Patienten".

 

Nachfolgend eine Stellungnahme von „Altmeister“ Josef Karl, in dessen Praxis ich 1 ½ Jahre assistiert habe. Er hat sich freundlicherweise bereit erklärt, nach Lektüre des Fibromyalgie-Buches eine Rezension zu verfassen.

 

“Es wäre bis vor kurzem noch nicht denkbar gewesen, dass über das Krankheitsbild Fibromyalgie ein Buch im Umfang von 320 Seiten gefüllt werden könnte. Zu ungenau waren die Symptome, eine Mixtur von diversen Krankheitsbildern, kaum abgegrenzt. Von einigen Seiten gar angezweifelt, ob es sie überhaupt gäbe, ob das Ganze nicht vielmehr schlicht Rheuma sei oder die Symptome doch psychosomatisch zu erklären wären.

 

Die Autorin, vertraut mit Akupunktur und der TCM, begann mit einer Studie an 12 Patienten, die sich über 2 Jahre hinzog. Eine gründliche Aufgliederung der Symptome und genaue Aufzeichnungen brachten, trotz der relativ geringen Fallzahl, interessante Erkenntnisse.

 

Das Buch bringt einerseits den Stand der schulmedizinischen Erkenntnis zum FMS, verbunden mit einem Exkurs in der Schmerzforschung. Die andere Seite ist die Behandlung mittels der TCM, insbesondere der Akupunktur. Daneben wird ein weites Panorama der allgemein naturheilkundlichen Therapie vorgestellt.

 

Ein sehr innovatives Buch. Die Zahl der Menschen, die an FMS leiden, wird noch höher eingeschätzt, mit noch unbekannter Dunkelziffer. Hier wäre ein praktischer Wegweiser.

 

An Details lässt sich ablesen, wie sorgfältig und realistisch Bücher sind: Die Verfasserin sieht beispielsweise bei der Fülle der angeführten Pflanzen der TCM auch die Preisfrage sehr kritisch.

 

Josef Karl“

Hier können Sie das Fibromyalgie-Buch direkt bestellen
im Pflaum-Verlag oder bei Amazon

Aktuell sind 20 Gäste und keine Mitglieder online